Test-To-Go Berlin

Schutzstufen des Berliner Schutz-Testkonzept​

Die Schutzstufen orientieren sich in der Klassifizierung an dem Papier „Perspektivstrategie Berlin/Entwurf Clusterstufenplan“ (Entwurf mit Stand 21.02.2021) und den Öffnungsschritten des MPK-Beschlusses vom 03.03.2021. Die Schutzstufen mit ihrem Testkonzept folgen der Öffnung gemäß den Öffnungsschritten und sind nicht die Begründung der Öffnung.

Das Testmanagement des vorliegenden Schutz-Testkonzept ergänzt die vorgeschrieben Hygiene- und Schutzmaßnahmen, sie kann diese nicht ersetzen.

 

Schutzstufe 0: Freiwilliges Testen

Zum persönlichen Schutz, Schutz der eigenen Familie und des eigenen Umfeldes ist jede:r, der oder die sich in Berlin aufhält, dazu aufgefordert, sich in regelmäßigen Abständen mit käuflich erwerbbaren oder kostenfrei zur Verfügung gestellten Selbsttests nach eigenem Bedarf zu testen. Im Falle eines positiven Selbsttests muss sich jede:r in Selbstisolation begeben und in einer Teststelle oder einem Testzentrum ohne weiteren Nachweis testen lassen.

Ergänzend zu den eigenerworbenen Selbsttests hat jede:r Einwohner:in Berlins in Übereinstimmung mit den MPK-Beschlüssen vom 03.03.2021 die Möglichkeit, sich in einer der offiziellen Berliner Teststellen bzw. Testzentren einmal pro Woche kostenlos mit einem PoC-Schnelltest testen zu lassen und dafür eine Bestätigung zu erhalten.

Schutzstufe 1A: Einrichtungen / Ort mit geringer Verweildauer zur Versorgung der Bevölkerung mit Gütern des täglichen Bedarfs

Beispiele: Supermärkte, Einkaufszentren, Einzelhandel, Buchhandlungen, Blumengeschäfte und Garten- sowie Wochenmärkte

Testkonzept: Keine Tests als Zugangsvoraussetzung nach MPK-Beschluss notwendig

Schutzstufe 1 B: Einrichtungen/Ort mit körpernahem Dienstleistungsbetrieb sowie Fahr- und Fluggastschulen, bei denen – wie bei Kosmetik oder Rasur – nicht dauerhaft eine Maske getragen werden kann

Beispiele: Kosmetik-Salons, Fahr- und Fluggastschulen, wenn vor Ort keine Masken dauerhaft getragen werden können.

Testkonzept:

  • Personal: Testkonzept muss vorliegen (mind. 1 x Test pro Woche)

  • Kunden: tagesaktueller Covid-19 Schnelltest mit Nachweis oder Selbsttest vor Ort

Schutzstufe 1 C: Einrichtungen/Ort des Einzelhandels (außerhalb des täglichen Bedarfs), Museen, Galerien, zoologische und botanische Gärten, Gedenkstätten, sowie Sport im Außenbereich einschl. Außensportanlagen

Testkonzept: Die MPK-Beschlüsse sehen derzeit keine Tests vor.

Schutzstufe 2: Einrichtungen/Orte mit regelmäßiger, langer Verweildauer ein- und derselben Person zum Zweck der Arbeit,  Ausbildung oder des Studiums

Beispiele: Arbeitsstätte, Kitas, Schulen, Universitäten

Testkonzept:

Zwischen SenBJF und SenGPG gibt es zum flächendeckenden, begleitenden Testen der Öffnung von Schulen und Kitas eine abgestimmte Planung, die sich bereits in der Umsetzung befindet. Mit Blick auf die MPK-Beschlüsse vom 03.03.2021 müssen keine Änderungen vorgenommen werden, in Berlin wird statt 1 x wie von der MPK gefordert 2x pro Woche getestet.

  • Schnell-/Selbsttestungen in vorgeschriebenen Intervallen (z.B. alle 2 Tage)

  • Meldung eines positiven Selbsttestes an die Einrichtung bei gleichzeitiger Verpflichtung zur Selbstnachtestung in einem Testzentrum

Die Gespräche zum Thema Testen in Unternehmen zwischen Bundesregierung und Wirtschaft laufen derzeit.

 

Schutzstufe 3: Orte zum längeren Aufenthalt zum Zweck der persönlichen Begegnung (frühestens ab 22.3.2021)

Beispiele: Außengastronomie, Theater, Konzert- und Opernhäuser, Kino, kontaktfreier Sport im Innenbereich, Kontaktsport im Außenbereich

Schutzstufe 3A: 7-Tages-Inzidenz 14 Tage lang nach Inkrafttreten des dritten Öffnungsschrittes landesweit oder regional stabil oder sinkende Inzidenz von unter 100 Neuinfektionen

Testkonzept:

  • zwingend Vorlage eines PoC-Testats bei einer Aufsichtsperson oder Aufsuchen einer, der Einrichtung/Ort unmittelbar vorgeschalteten Test-To-Go-Station. Bei Außengastronomie nur, wenn an einem Tisch mehrere Haushalte sitzen.

Schutzstufe 3B: 7-Tages-Inzidenz 14 Tage lang nach Inkrafttreten des dritten Öffnungsschrittes landesweit oder regional stabil bei unter 50 Neuinfektionen. Steigt die 7 Tages Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen auf über 50 Neuinfektionen gilt Schutzstufe 3A.

Testkonzept: Kein Test vorgesehen

Pilotprojekte zu Öffnungen im Bereich der Kultur- und Sporteinrichtungen sind möglich und werdn derzeit geplant.

 

Schutzstufe 4: Einrichtungen und Orte besonderen Schutzes

Beispiele: Pflegeheime, Krankenhäuser, Einrichtungen der Eingliederungshilfe, etc.

Testkonzept:

Für alle Einrichtungen und Orte, die aufgrund des hohen Ansteckungsrisikos vor Ort besonders schützenswert sind, sind individuelle Testkonzepte durch SenGPG oder das Gesundheitsamt des zuständigen Bezirks aufzustellen und deren Umsetzung zu kontrollieren.

Ihr Webbrowser ist veraltet. Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und den besten Komfort auf dieser Seite.